Freitag, 8. April 2016

Mark Roderick


●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬●



✰✰(¯`*•.¸,¤° Mark Roderick °¤,¸.•*´¯)✰✰





( *Mister Incognito* )



°o.O   Über Mark   O.o°
Mark Roderick, geboren 1968, hat Betriebswirtschaft studiert und schreibt seit zwanzig Jahren Bücher unter verschiedenen Namen, die nicht nur in Deutschland, sondern auch teilweise im Ausland veröffentlicht wurden. Die Thriller-Reihe "Post Mortem", die ab März 2016 beim Fischer Verlag in Frankfurt erscheint, ist seine erste Arbeit als "Mark Roderick" und handelt von einer bestialischen Mordserie, die sich, ausgehend von München und Frankfurt, über ganz Europa hinzieht. 
Mark Roderick lebt mit seiner Familie unweit von Stuttgart.



Hier der Link zur Website von Mark:


(Bitte auf den Namen klicken, dann kommt ihr zu seiner Website)




!!! Wie Mark verraten hat, arbeitet er derzeit an Band 3 der *Post Mortem*-Reihe !!!


●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●


 ◦•●◉✿ Interview mit Mark
 ✿◉●•◦



 Ist die *Post Mortem*-Serie, Deine erste Thriller-Reihe?
Ja, "Post Mortem" ist in der Tat meine erste Reihe. Ich habe zwar schon ein Dutzend Romane geschrieben, aber die waren alle in sich abgeschlossen, hatten unterschiedliche Figuren, spielten alle in anderen Teilen der Welt. Eine Reihe ist in gewisser Weise anspruchsvoller, weil man weiter vorausdenken muss. Die Figuren müssen im ersten Band zwar klar umrissen sein, aber gleichzeitig noch genug "Überraschungen" für die Folgebände bieten. Zudem soll jeder Band eine eigene, abgeschlossene Geschichte erzählen. Das ist eine größere Herausforderung als bei Einzelbüchern, der ich mich jedoch gerne gestellt habe. Es macht riesigen Spaß, "Post Mortem" zu schreiben.

 Wie kommt man auf die Zusammensetzung Interpol-Ermittlerin und Profikiller?
Ich fand die Konstellation interessant – eine Polizistin und ein Killer, die beide denselben Fall lösen wollen. Anfangs arbeiten sie gegeneinander. Aber je mehr sie erkennen, mit was für einem übermächtigen Gegner sie es zu tun haben, desto klarer wird ihnen, dass sie kooperieren müssen, um ihn zur Strecke zu bringen. Die Idee, dass zwei Gegner sich zusammentun müssen, um einen gemeinsamen Feind zu besiegen, ist zwar nicht neu. Aber in dieser Art hat es das meines Wissens noch nicht gegeben.

 Wie versetzt man sich als Autor in die Lage so brutal, so abgründig zu schreiben und so dem Leser einen Blick in die Abgründe der Menschlichkeit zu vermitteln?
Wie mir das gelingt, weiß ich offen gesagt  gar nicht. Teilweise werde ich wohl von anderen Thrillern inspiriert, teilweise von Dokumentationen über wahre Verbrechen (die manchmal grausamer sind als meine Phantasie es jemals sein könnte). Wenn meine Frau oder meine Kinder mich ärgern, ist das bestimmt auch hilfreich (nein, nur Spaß!). Jedenfalls ist das das Schöne an meinem Beruf: Ich kann in die Rolle des Opfers, des Bösewichts oder des Helden schlüpfen, ganz nach Belieben. Jede Figur ist auf ihre Weise interessant.

 Was dürfen die Leser demnächst noch erwarten, außer Band 3? 
Momentan habe ich in der Tat nur ein einziges Projekt: "Post Mortem - Tage des Zorns", also Band 3. Mein Problem ist die Zeit. Ich arbeite ja so ganz nebenbei noch zu 100 % im Controlling eines Stuttgarter Verlags. Ab und zu will meine Familie mich sehen. Insofern beschränkt sich meine Autorentätigkeit auf meine Mittagspause, die Fahrt in der S-Bahn, die frühen Wochenendstunden (ab ca. 5.00 Uhr) und ein paar Abende in der Woche, wenn der Rest der Familie fernsieht.

 Wie lange ist der Zeitraum von der Idee einer Geschichte bis das Buch endlich beim Leser ankommt?
In der Regel brauche ich für ein Buch etwa ein bis eineinhalb Jahre. Danach durchläuft es das Verlagslektorat und die üblichen Korrekturrunden. Das kann auch nochmal ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Man kann also sagen, das von der Idee bis zum Buchladen rund zwei Jahre vergehen.


Welches Gefühl hat man als Autor, wenn man die ersten Belegexemplare wirklich in der Hand hält und die Werbetrommel gerührt wird?
Es fühlt sich an, als hätte man die Sahara der Länge nach zu Fuß durchquert, und ganz am Ende, wenn man schon fast verdurstet ist, stößt man auf einen Kühlschrank mit einem eiskalten Bier. Das einem von Miss Germany serviert wird. Die ihr ganzes Leben nur auf dich gewartet hat. Ja, genau so fühlt es sich an:-)

 Wie wichtig sind Dir die Meinungen bzw. die Rezensionen zu Deinen Büchern von den Lesern?
Mein Erfolg als Schriftsteller bemisst sich danach, wie gut oder schlecht die Leser meine Bücher finden. Daher lese ich jede Rezension mit großer Spannung. Es ist ein ständiges Wechselbad der Gefühle, die reinste Achterbahnfahrt. Eine 5-Sterne-Rezension auf Lovelybooks? Hurra! Ein Verriss auf Amazon? Wo ist der Strick? Zugegeben, ich übertreibe ein wenig, aber der Kern stimmt.

 Welchen Traum möchtest Du Dir als Autor gerne noch erfüllen?
Im Grunde gibt es nur einen Traum: Ich möchte ich als Schriftsteller selbständig machen. Und natürlich einen Spiegel-Bestseller-Nr. 1 landen. Welcher Autor will das nicht? Wenn dann auch noch ein paar meiner Romane verfilmt werden - am liebsten natürlich von Hollywood -, dann wäre ich auch schon zufrieden:-)

 Welchen Traum möchtest Du Dir, als Mark, privat noch erfüllen?
Meine privaten Ziele sind ganz bodenständig. Ich möchte meinen Kindern eine glückliche Kindheit bieten, möglichst lange gesund bleiben und mit meiner Frau alt werden. Ach ja, ein privates Ziel habe ich tatsächlich noch: Ich würde gerne ein Brettspiel erfinden. Das treibt mich schon seit zwanzig Jahren um. Allmählich kommen meine Kinder in ein Alter, in dem sie als Testspieler taugen.

 Zum Abschluss darfst Du uns gerne noch mitteilen was Du möchtest, freie Themenwahl sozusagen.
Ich glaube, dass deine Fragen schon einen guten Überblick über meine schriftstellerische Tätigkeit und meine Person gegeben haben. Im Moment habe ich dem nichts hinzuzufügen. Vielen Dank für deine Mühe, Claudia!



●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●


(¯`·._.·[ Mark´s Bücher ]·._.·´¯)  

Post Mortem-Reihe mit
Interpol-Ermittlerin Emilia Ness und dem
Profi-Killer Avram Kuyper

Band 1
Klappentext lt.amazon.de
Der Profikiller Avram Kuyper und die Interpol-Ermittlerin Emilia Ness verfolgen die Fährte eines Mannes, der keine Grenzen und kein Gewissen kennt: machthungrig, erfolgs-verwöhnt und unberechenbar aggressiv.
Ein Blick in die Hölle…
Eine Familie verschwindet spurlos. Ein Mann stirbt durch zwei Schüsse. Er war Reporter, einer großen Sache auf der Spur. Kurz vor seinem Tod sendet er noch zwei Nachrichten: eine an seinen Bruder Avram Kuyper, einen skrupellosen Profi-Killer, und eine an Emilia Ness, eine unbestechliche Interpol-Agentin. Avram soll ihn und seine Familie rächen, Emilia den Fall vor Gericht bringen. Beide sehen das Horror-Video, das ihnen jemand zuspielt. Beide blicken direkt in den Schlund der Hölle. Wer ist diese Bestie, die kein Gewissen und keine Grenzen kennt? Können Avram und Emilia ihn gemeinsam zu Fall bringen?

Im zweiten Band ›Post Mortem - Zeit der Asche‹ erfahren Sie, wie es weitergeht.

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●

Erscheint am 27. April 2016
Band 2
Klappentext lt.amazon.de
Nach dem ersten Band „Tränen aus Blut“ verfolgen Profikiller Avram Kuyper und Interpol-Ermittlerin Emilia Ness noch immer die Fährte eines Mannes, der keine Grenzen und kein Gewissen kennt: machthungrig, erfolgsverwöhnt und unberechenbar aggressiv. Der große spannende Zweiteiler von Mark Roderick: schockierend, aufwühlend und mega-spannend
Es ist noch nicht vorbei – das Morden geht weiter…

Ein bestialischer Foltermord in einem abgelegenen Landhaus in Südfrankreich. Eine Handschrift, die Interpol-Agentin Emilia Ness und Profi-Killer Avram Kuyper nur zu gut kennen. Jemand möchte, dass sie weiter auf die Suche gehen. Denn das kriminelle Netzwerk des Täters ist größer als gedacht. Und mächtiger als vermutet. Wer hat den Hinweis lanciert? Wer ist dieser große Unbekannte, der so machthungrig, erfolgsverwöhnt und unberechenbar aggressiv ist?

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬●

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen