Freitag, 22. April 2016

Criminale 2016 in Marburg

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●



Die Criminale

vom 17.-24.April 2016

zu Gast in

Marburg an der Lahn / Hessen





●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●


Bei herrlichstem Sonnenschein, einem fast wolkenlosen blauen Himmel und einer angenehmen sommerlichen Temperatur war es herrlich durch Marburg zu schlendern.


●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●

Auch die einzelnen Buchgeschäfte hatten ihre Schaufenster sehr schön, dem Anlass entsprechend dekoriert.
Hier die Auslage von der Buchhandlung am Markt in der Oberstadt.




●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●



In der Oberstadt waren einzelne Geschäfte und Lokale mit Flatterbändern und dem Aufdruck *Polizeiabsperrung* versehen, dort haben am Nachmittag vor den Geschäften Autoren und Autorinnen jeweils 15 Minuten aus ihrem aktuellen Krimis vorgelesen.
Wie hier z.b. Susanna Kliem, die aus ihrem Krimi *Trügerische Nähe* vorgelesen hat.


So konnte man von einem Autor/einer Autorin zur nächsten schlendern und hier und dort zuhören. Das Wetter war so toll, das die meisten Lesungen draußen vor den Geschäften/Lokalen statt finden konnten.


●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●


Während wir Susanne Kliem lauschten, stand auf einmal Joe Fischler, der Krimiautor aus Österreich neben mir. Er hat die *Veilchen*Krimi-Reihe geschrieben und ich habe ihn einfach angequatscht und dann haben wir ein Foto zusammen gemacht. 
DANKE an Joe. 
Meine Mutter hat vor lauter Aufregung als das Handy falsch herum gehalten, Gott ne wie peinlich, aber irgendwann haben wir es dann doch geschafft. Selbst die Köpfe sind auf dem Bild, welch ein Weltwunder.
(da ich nicht sehr fotogen bin, behalte ich das Bild aber für mich) ätschi !!!



●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●


Auf dem Weg zum Hotel, in dem am Nachmittag der Vortrag von Stephan Harbort stattfinden sollte, haben wir noch viele Autoren/Autorinnen gesehen.
Und vor dem Hotel saß Andreas Gruber, noch ein Krimi-Autor aus Österreich, in geselliger Runde. Da wollte ich aber nicht stören, nur wegen einem Foto. Bin halt schüchtern und zurückhaltend. :-)


●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●


Am Nachmittag waren wir dann bei dem Vortag von Stephan Harbort, dem Serienmörder-Experten.
Ich hätte Stephan stundenlang zuhören können, wie er mit seiner ruhigen Art über verschiedene Fälle gesprochen hat. Über Gespräche die er mit den Tätern führte und deren gruselige und manchmal auch naiv wirkenden Aussagen, die aber sehr täuschen.
Zum Ende hin konnten die Zuhörer/innen noch Fragen stellen, die er sehr anschaulich und verständlich beantwortet hat.

Sehr interessant fand ich vor allem, das viele Autoren/Autorinnen auch dort waren und zugehört haben.
Joe Fischler, Andreas Gruber und noch viele mehr.
Wahrscheinlich haben sie sich dort neue Ideen für ihre nächsten Krimis geholt, wer weiß...






●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬●