Montag, 25. April 2016

Scherbenseele - Erik Axl Sund

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●

*Scherbenseele*
~ Erik Axl Sund ~
(Band 1 mit Jens Hurtig)

Auf den ersten Seiten werden die mitwirkenden Charaktere in einzelnen Kapitel vorgestellt und gleich da könnte man den Überblick verlieren. Ein Gewirr von Namen.
Die typische düstere und melancholische Stimmung der skandinavischen Autoren kommt dagegen sehr gut rüber, aber das hängt auch alleine schon mit dem Thema der vielen Suizide zusammen.
Der Sprung zwischen den Kapiteln, in denen es immer um eine andere handelnde Person geht, lässt bei mir keinen durchgängigen Lesefluß entstehen. Es wirkt so abgehakt und zusammengesetzt wie ein Puzzel.
Kein Charakter konnte mich so richtig in seinen Bann ziehen und mich damit durch die Geschichte leiten. Bis auf den Kommissar Jens Hurtig blieben mir alle Charaktere etwas oberflächlich und unpersönlich.
Durch die sehr kurzen Kapitel, die sich durch das ganze Buch ziehen, habe ich mich regelrecht gehetzt gefühlt beim Lesen.
Als Psycho-Thriller könnte man es schon bezeichnen, aber mir fehlte es etwas mehr an Spannung.
Es ist aber für mich kein Buch, wo ich die weiterführende Serie unbedingt verfolgen muss.


Das Buch bekommt von mir: ★ Sterne

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen