Montag, 16. Mai 2016

Das Shakespeare Geheimnis - Christiane Lind

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●



** Das Shakespeare Geheimnis **

von

~~ Christiane Lind ~~





Kurz zur Geschichte:
Alice lebt in einem kleinen englischen Dorf und träumt davon auf den Theaterbühnen in London zu Hause zu sein. Doch leider war es ja damals so, das Frauen keine Wahl hatten und so wurde auch Alice gegen ihren Willen mit dem gewalttätigen Stephen verheiratet. Nach schweren Misshandlungen erhofft sich Alice Hilfe bei ihrer Familie, doch diese wird ihr verwehrt und so bricht Alice alleine auf und macht sich auf den Weg nach London. Um nicht erkannt zu werden und da es auch Frauen verboten ist, an Theatern zu spielen, schneidet sie sich die Haare kurz und gibt sich als Allen aus. 
Wird es Alice gelingen in London Fuß zu fassen? Wird sie sich aus den Fängen ihres widerlichen Ehemannes befreien können, oder wird er keine Ruhe geben, bis er Alice wieder unter seiner Fittiche hat?


ஜ۩۞۩ஜ     ஜ۩۞۩ஜ 



Meine Meinung:

Christiane Lind ist mit diesem historischen Roman wieder ein wundervoller Schmöker gelungen, der mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen hat. 

Und mit Alice hat sie einen starken Charakter aufgezeichnet, die ihr Leben in die eigenen Hände nimmt, die sich wehrt und versucht ihre Träume wahr werden zu lassen. Man leidet mit, wenn sie von ihrem widerlichen Ehemann verprügelt und misshandelt wird, man wünscht ihr das sie es schafft sich bis London durch zuschlagen, dort Fuß zu fassen und ihr Glück zu finden. 

Die Autorin achtet zudem sehr auf die kleinen Details und Beschreibungen, wo ich beim Lesen sofort Bilder im Kopf habe und mir alles sehr anschaulich vorstellen kann. Bildlich gesehen, riecht man förmlich wie eklig es damals in den Londoner Gassen gestunken haben muss und wie das Leben damals war. 

Spannend und als weiterlesen musste ich, als Stephen Alice immer näher kam, da möchte man am liebsten ins Buch kriechen und Alice warnen und sie beschützen. 

Nur manchmal bin ich mit den ganzen Namen etwas durcheinander gekommen, trotz der Personenliste am Anfang des Buches.

Sehr gut finde ich hier auch wieder am Ende des Buches die historischen Hintergrundinformationen.



Mehr verrate ich nicht, lest selbst und macht Euch ein Bild von diesem, mal wieder super, recherchierten Roman, der sich wundervoll lesen lässt und einen in die Welt des damaligen Theaterlebens in London entführt.


Das Buch bekommt von mir ★ ★  ★ Sterne 


●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●