Montag, 8. August 2016

Missbrauchte Seelen - Stephan Leenen

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●



** Missbrauchte Seelen **

von

~ Stephan Leenen ~

erschienen im



Kurz zur Geschichte:

Ralf Ziether und Britt Bredehorst ermitteln diesmal alleine und zwar Undercover. Sie sollen ungeklärte Fälle von Menschenhandel, vor allem mit minderjährigen Kindern, klären. Doch dabei soll es nicht bleiben, denn es tauchen, zu allem Entsetzen, Kinderleichen auf, die aus Ost-Europa nach Berlin entführt wurden, um hier verkauft bzw. missbraucht zu werden. Einer der Gründe zur Geschichte reicht bis in das  Jahr 1885 zurück. Erschwerend hinzu kommt noch, das ein Maulwurf aus den eigenen Reihen Ralf und Britt immer einen Schritt voraus ist und somit die Ermittlungen extrem erschwert werden,





Meine Meinung:
Dieser zweite Band hat mir noch viel besser gefallen, als der Erste, da das Thema und die Story sehr spannend aufgebaut sind. Es ist zwar kein leichtes Thema, mit Kinderhandel und Missbrauch, aber es wurde sehr gut umgesetzt und keinesfalls leichtfertig, sondern sehr gut und klar dargestellt. Brutal, ehrlich, traurig und widerlich, aber nicht effekthaschend und nicht nur einfach so runtergeschrieben. Da hat sich Stephan Leenen etwas länger mit diesem schwierigen Thema auseinander gesetzt und das merkt man. 
Zudem finde ich es wieder sehr gut, das man beim Lesen merkt, wie sehr dieser Fall die beiden Ermittler Ziether und Bredehorst auch seelisch belastet, vor allem Britt, die ja auch Mutter ist. In den meisten Krimis sind die Ermittler immer die Obercoolen und Unantastbaren, die nichts erschüttern kann und die schon alles gesehen haben, hier wird endlich auch mal die sehr menschliche Seite gezeigt, wie verletzlich und auch belastend solche Taten sein können. Man kann halt nicht immer den "vielberühmten Aus-Knopf" drücken und zack vergisst man alles und genießt sein Privatleben. 
Der Schreibstil lässt sich wieder sehr gut lesen, die Geschichte und die Schicksale der Kinder hatten mich so in ihren Bann gezogen, das ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe und der Titel des Buches könnte nicht passender sein, "Missbrauchte Seelen", so kann man die widerlichen Taten an den Kindern wirklich nicht besser ausdrücken.


Das Buch bekommt von mir ★ ★ ★ ★ ★ Sterne




●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●