Montag, 11. Juli 2016

Vendetta-Die Rache der Anna Pizzo - Katja Montejano

●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●



** Vendetta - Die Rache der Anna Pizzo **

von 

~ Katja Montejano ~


erschienen im 





Kurz zur Geschichte:
Anna Pizzo, ist die Tochter des Cosa Nostra-Chefs Don Vito, und lebt sehr zurückgezogen in der Schweiz in ihrem Loft. Nachdem ihr Ex-Freund, Malik Brenner, am Tod ihres gemeinsamen ungeborenen Sohnes Schuld ist und danach untertaucht, kündigt sie ihre Arbeit um sich ganz der Suche nach Malik zu widmen und sich an ihm zu rächen. Doch an ihrem letzten Arbeitstag läuft ihr ehemaliger Vorgesetzter Amok und erschießt einige Kollegen, doch Anna bleibt unverletzt.
Zur selben Zeit bricht in Italien ein Mafiakrieg aus, in dem zwei Brüder die Alleinherrschaft an sich reißen wollen. Anna´s Vater lässt sie zurück in ihre Heimat holen um sie zu beschützen, doch es gibt jemanden der das nicht möchte und es auf Anna abgesehen hat. Ein "Maulwurf" treibt sein Unwesen und bald weiß Anna nicht mehr wem sie vertrauen kann.


Meine Meinung:
Mein erster Thriller der im Mafia-Milieu angesiedelt ist und mich sofort in seinen Bann ziehen konnte. Ein schneller actionreicher Thriller, um Rache, Verrat und die Ehre der Familie.

Zu Beginn lernt man Anna kennen, die in ihrer zerstörten Welt lebt, kaum Kontakte hat und nur auf Rache aus ist, gegen ihren Ex-Freund. Wenn man dem Gespräch zu Anfang mit dem Pfarrer lauscht, ahnt man warum Anna so geworden ist und man kann sie verstehen. Die ICH-Form brachte sie mir beim Lesen so richtig nah. 
Es bleibt kaum Zeit zum Luft holen, denn Schlag auf Schlag passiert etwas und man langweilt sich auf keiner einzigen Seite. 
Extrem spannend fand ich die undurchsichtigen Charaktere, nach dem Motto: Wem kann man vertrauen, wem besser nicht. Wem erzählt man was, wem besser nicht. Das hat die Story nochmals gesteigert, da ich als Leserin es ja auch nicht ahnen konnte.
Diese Frage nach, wer Freund, wer Feind ist, begleitet einen durch die ganze Story, bis zu einem furiosen Finale.
Allerdings geht es auch ziemlich brutal und blutig zu, aber das war wahrscheinlich noch die abgemilderte Variante der möglichen Mafia-Methoden.

Was mich nur etwas störte, waren die vielen Namen und die italienischen Begriffe und Sprüche, da kam ich oftmals durcheinander, aber ansonsten ein tolles Buch, welches ich gerne weiterempfehle.



Das Buch bekommt von mir  ★ ★  Sterne 



●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●●▬▬▬▬๑۩۩๑▬▬▬▬▬●

1 Kommentar:

  1. Hey Miss Norge,

    Katja Montejano kann mich immer wieder mit Leichtigkeit begeistern. Schöne Rezi.

    Viele Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen